Ghost Recon: Wildlands – Völlig zwanglose Missionen

Ghost Recon: Wildlands – Völlig zwanglose Missionen

Die unendliche Freiheit von Ghost Recon: Wildlands soll nicht mit der Open World aufhören. Auch im Ablauf von Missionen lässt euch Ubisoft jede erdenkliche Freiheit.

Ubisoft Paris, das Studio hinter dem nächsten Mega-Open-World-Spiel Ghost Recon: Wildlands, hat einen neuen Teil seines Entwicklertagebuchs veröffentlicht. Zum Thema nimmt es die große Entscheidungsfreiheit, die der Titel euch im Rahmen von Missionen lassen wird. Ähnlich wie in einigen anderen aktuellen Spielen wird es also völlig in eurem Ermessen liegen, ob ihr ein feindliches Camp ohne Rücksicht auf Verluste mit schwerem Geschütz dezimiert oder heimlich im Dunkeln ohne Schäden versucht, es einzunehmen. Das funktioniert nicht nur alleine, sondern auch im Koop Modus mit bis zu vier Spielern. Vorgaben, wie ihr zum Ziel kommt, soll es laut dem Entwicklertagebuch nicht geben. Tom Clancy’s Ghost Recon: Wildlands erscheint am 7. März 2017.

Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands

Quelle
Das könnte dich auch interessieren:
mass-effect-andromeda
Mass Effect: Andromeda: Infos zu Nebenaufgaben

Dass Mass Effect: Andromeda aller Voraussicht nach ein...

Schließen