ROG PG348Q: nie mehr Lags dank 100 Hz und G-Sync

ROG PG348Q: nie mehr Lags dank 100 Hz und G-Sync

Spielen im Kinoformat ohne Lags und Tearing – der Asus ROG Swift PQ348 macht es möglich. Unser erster 34-Zoll-Monitor im Curved-Design sorgt dank 100 Hertz-Bildrate und Unterstützung für Nvidias G-Sync-Technologie für absolut flüssiges Spielevergnügen.



ASUS Delivery Banner LCD Monitor

Hand auf’s Herz: Genügen Euch in schnellen Shootern wirklich 60 Bilder pro Sekunde? Nicht nur besonders ambitionierte Gamer werden an dieser Stelle den Kopf schütteln. Fakt ist: Je flüssiger ein Spiel läuft, desto besser stehen Eure Chancen auf den Sieg. Genau aus diesem Grund unterstützt der Asus ROG PG348Q nicht nur Nvidias G-Sync-Technologie, sondern liefert Euch auch bis zu 100 Bilder pro Sekunde. In Kombination mit der richtigen Grafikkarte könnt Ihr auf diese Weise Eure Lieblings-Games im beeindruckenden Kinformat und ohne jegliches Ruckeln oder Stottern zocken.

Übertakten per Knopfdruck

Ein besonderer Clou des Asus ROG Swift PG348Q ist die Turbo-Taste. Damit aktiviert Ihr auf Knopfdruck die Übertaktung des Displays, was die Bildwiederholrate von 60 auf 100 Hz umstellt. So zündet ihr den Turbo, um beispielsweise schnelle Shooter wie Counter-Strike: Go optimal zocken zu können. Doch auch bei MOBAs (Dota 2, League of Legends etc.) bringen 100 Hz einen deutlichen Vorteil, den man schon nach kürzester Zeit nicht mehr missen möchte.

Ruckelfrei zocken dank G-Sync

gsync-monitor-key-visualSein volles Potenzial entfaltet der ROG Swift PG348Q in Kombination mit einer aktuellen Geforce-Grafikkarte von Nvidia. Der Grund: Der 21:9-Monitor bietet volle Unterstützung für die G-Sync-Technologie von Nvidia. Diese sorgt dafür, dass die Bildwiederholrate des Monitors eins-zu-eins mit der Framerate des laufenden Spiels synchronisiert wird – und zwar zu jeder Zeit! Das bedeutet: Zockt Ihr beispielsweise mit 83 FPS, liefert der PG348Q auch 83 Bilder pro Sekunde. Fällt die Framerate zwischendurch auf 50 Bilder pro Sekunde, arbeitet auch der Monitor mit 50 Hertz. Das Ergebnis ist ein zu jederzeit ruckelfreies Spielvergnügen, das nicht durch hässliches Tearing getrübt wird. Auch seid Ihr nicht mehr auf V-Sync angewiesen, was für eine höhere Eingabeverzögerung sorgen kann und daher ein absolutes no-go für schnelle Multiplayer-Spiele ist. Selbst, wenn die Bildrate mal unter die magische 30er-Marke fällt, sehen viele Spiele mit G-Sync weit weniger schlimm aus als ohne. Neben unserem Monitor benötigt Ihr dazu nur eine Geforce-Grafikkarte ab der GTX 650. Weitere Infos zur Funktionsweise von G-Sync und den Systemanforderungen findet Ihr direkt bei Nvidia.

Ohne Synchronisierung kann so genanntes "Tearing" auftreten - das Bild zerreißt förmlich

Ohne Synchronisierung kann so genanntes „Tearing“ auftreten – das Bild zerreißt förmlich

Ihr seht: Die Kombination aus modernen Bildtechnologien im Asus ROG Swift PG348Q sorgt dafür, dass Euch kein Frame mehr entgeht. Doch das ist natürlich nicht das einzige Highlight unseres Monitor-Neuzugangs: Nicht nur sorgt das 21:9-Display in Spielen wie in Filmen für Kino-Feeling, durch das gebogene Display werdet Ihr auch mehr in das Spielgeschehen hineingezogen, als es ein herkömmlicher Monitor ermöglicht.

Preis-Check:
Hier findet ihr die besten Angebote für den ROG Swift PG348Q:
ROG Swift PG348Q Angebote



Noch mehr Infos zum Asus ROG Swift PG348Q findet ihr in diesen beiden Artikeln:
ROG PG348Q: Zocken im Kinoformat
ROG PG348Q: Das neue ROG-Design

Außerdem haben wir ein Video für euch erstellt, dass alle Besonderheiten des ROG PG348Q im Gaming-Einsatz zeigt:

Das könnte dich auch interessieren:
Overwatch
Overwatch: Beta-Start und Release bekannt

Blizzard hat nun offiziell bestätigt, was die meisten...

Schließen