Selbstbau-Anleitung: Gaming-PC mit Kaby Lake und RGB

Selbstbau-Anleitung: Gaming-PC mit Kaby Lake und RGB

Unser Guide zeigt, wie einfach selbst Einsteiger einen Gaming-PC mit Kaby Lake-CPU ausgeklügelter Beleuchtung zusammenbauen können.

Mit der AUFA RGB-Beleuchtung lassen sich ASUS Mainboards, Grafikkarten und Peripherie in der eigenen Lieblingsfarbe beleuchten. Doch was steckt hinter dieser Bezeichnung und woran erkennt ihr die passenden Produkte?

Kaby Lake im richtigen Licht mit AURA

Das ROG Maximus IX Apex ist eines von vielen ASUS-Boards mit AURA Sync.

Das ROG Maximus IX Apex ist eines von vielen ASUS-Boards mit AURA Sync.

Ob ASUS Produkte über eine Beleuchtung verfügen lässt sich an den Bezeichnungen AURA RGB und AURA Sync erkennen. Produkte die das AURA RGB-Logo tragen, verfügen über eine per Software steuerbare LED-Beleuchtung, die die Farben des RGB-Farbraums wiedergeben kann. Je nach Produkt befinden sich mehrere LEDs auf dem Produkt (beispielsweise hinter der Kühlerabdeckung der Grafikkarte) und können dieses in 16,8 Millionen unterschiedlichen Farben beleuchten. Zudem stehen mehrere Beleuchtungseffekte zur Auswahl. Neben der klassischen einfachen Beleuchtung kann beispielsweise ein Atmen-Effekt gewählt oder die CPU- beziehungsweise GPU-Temperatur angezeigt werden.

Das AURA Sync-Logo gibt hingegen Auskunft darüber, dass die Beleuchtung  zusaätzlich mit der von anderen AURA Sync-fähigen Produkten synchronisiert werden kann. Wer beispielsweise das ASUS ROG Maximus IX Hero Mainboard und die ROG Spatha Gaming-Maus sein Eigen nennt, kann die Beleuchtung zwischen den beiden Produkten synchronisieren. Habt ihr euch beispielsweise für den Farbwechseleffekt entschieden, wechseln Mainboard und Maus gleichzeitig die Farben.

aura_rgb

PC mit RGB-Beleuchtung

Früher mussten Bastler selber dafür sorgen, dass ihre Hardware und ihr Gehäuse in unterschiedlichen Farben und Effekten erstrahlen. Heutzutage besitzen viele PC-Komponenten bereits eine anpassbare Beleuchtung, darunter eine Vielzahl an ASUS Produkten.

LED-RGB-Streifen zur gekonnten Inszenierung des Gehäuses können direkt an ein Aura RGB-Mainboard angeschlossen werden, ein RGB-Controller entfällt in der Regel. Mit diesen Leuchtstreifen lässt sich die Beleuchtung der Komponenten erweitern, das Gehäuse beleuchten oder auch der Schreibtisch passend zur PC-Beleuchtung anstrahlen.

PC mit RGB-Beleuchtung

Neben Mainboards unterstützen viele weitere ASUS-Produkte RGB-Beleuchtung per AURA Sync.



Die Komponenten des AURA-Gaming-PCs

Wir wollen einen Gaming-PC auf Basis von Intels neuen Kaby Lake-CPUs zusammenbauen, der die Möglichkeiten der AURA RGB-Beleuchtung maximal ausreizen soll. Für unseren AURA-Gaming-PC verwenden wir folgende Komponenten:

  • Mainboard: ASUS ROG Maximus IX Hero
  • Prozessor: Intel Core i5-7600K
  • Arbeitsspeicher: GeIL EVO X Stealth Black 16GB DDR4-3000
  • Kühlung: NZXT Kraken X62
  • Grafikkarte: ASUS ROG Strix GeForce GTX 1060
  • Gehäuse: BitFenix Aurora Midi Tower
  • Netzteil: BitFenix Whisper M 80 Plus Gold Netzteil 650 Watt
  • Tastatur: ASUS ROG Claymore Core
  • Maus: ASUS ROG Spatha
  • SSD: Samsung SSD 960 EVO 250 GB & Crucial MX300 1 TB
  • Adapter: Phantek 4-Pin RGB LED Adapterkabel
  • LED-Streifen: Phantek LED Strips


Viel Glas für die perfekte Lichtshow

Beim Gehäuse fällt unsere Wahl auf das BitFenix Aurora: Dieses besitzt zwei Seitenteile aus gehärtetem Glas und lässt somit einen guten Blick auf die Komponenten zu – und dadurch auch auf die Beleuchtung. Als Midi-Tower kann er später zudem auch auf dem Schreibtisch oder einem Lowboard platziert werden.

Das Gehäuse bietet trotzdem genug Platz für unsere Komponenten und trägt zudem das ASUS AURA Sync-Logo, da es eine LED-Beleuchtung für die SSD und einen entsprechenden RGB-Controller besitzt. Selbst ohne RGB-LED-Streifen ist das Gehäuse somit bereits von Werk aus geringfügig beleuchtet und stellt die optimale Basis für unsen Aura-Kaby-Lake-PC dar.

bitfenix-aurora

Maximus IX Hero für Kaby Lake Core i5-7600K

Wir wollen keinen besseren Office-PC zusammenstellen, sondern einen leistungsstarken Gaming-PC mit auffallender Beleuchtung. Dementsprechend benötigen wir ein starkes Gaming-Mainboard und entscheiden uns für das ASUS ROG Maximus IX Hero. Zum einen ist es eines der ersten Mainboards für Intels Kaby Lake-Prozessoren. Zum anderen ist das Mainboard mit der AURA RGB-Beleuchtung ausgestattet. Diese ist bei der Chipsatzabdeckung, wo sie das ROG-Logo beleuchtet, und der Abdeckung der rückseitigen Mainboard-Anschlüsse vorzufinden. Ein weiterer Grund, warum unsere Wahl auf das Maximus IX Hero fällt, sind die beiden RGB-Anschlüsse auf dem Mainboard, die wir noch für andere Lichtkomponenten benötigen.

Als Prozessor verwenden wir den Intel Core i5-7600K, der sicherstellt, dass unser aufwendig zusammengestellter PC auch für die nächsten Jahre gewappnet ist. Der freie Multiplikator des i5 ermöglicht ein einfaches Übertakten des Prozessors, wodurch die CPU noch mehr Leistung erreicht. Gekühlt wird der Prozessor von der NZXT Kraken X62 Wasserkühlung. Diese ist zwar nicht mit der Aura RGB-Beleuchtung kompatibel, bietet jedoch eine eigene Beleuchtung der Pumpeneinheit. Zudem gewährleistet sie eine bessere Übertaktbarkeit des Prozessors. Den 280-mm-Radiator können wir wahlweise im Deckel oder in der Front montieren.

rog-maximus-ix-hero

Das ROG Maximus IX Hero ist die richtige Wahl für den Kaby Lake Core i5-7600K.


RAM mit RGB-Beleuchtung

Die schnellste CPU bringt nichts, wenn ihr kein schneller Arbeitsspeicher zur Seite steht. Deshalb verwenden wir für unsere Aura Kaby Lake-System den GeIL EVO X Stealth Black DDR4-Arbeitsspeicher, dessen zwei Module eine Kapazität von 16 Gigabyte und eine Taktfrequenz von schnellen 3.000 Megahertz bieten.

Damit wir die Beleuchtung der Module steuern können, müssen sie über den RGB-Header mit dem Mainboard verbunden werden. Wer den Anschluss lieber für andere Lichtkomponenten freihalten möchte, kann einen 9- oder 12-Volt-Lüfteranschluss nehmen, um die Beleuchtung des Arbeitsspeichers zu befeuern. Allerdings können in diesem Fall nur die Farben Rot, Grün, Blau und ein Modus, bei dem die Farben wechseln, ausgewählt werden.
geil-evo-x-stealth-black


RGB-Grafikkarte im Kaby-Lake-PC

Damit aktuelle Spiele ruckelfrei über den Monitor wandern verbauen wir die ASUS ROG Strix GeForce GTX 1060. Diese bietet genügend Leistung für aktuelle Titel in Full HD und WQHD-Auflösung. Der Kühlkörper ist an verschiedenen Stellen mit LEDs bestückt.

Wer nach mehr Leistung lechzt, greift zur schneller Strix GeForce GTX 1070 oder GTX 1080, die ebenfalls eine integrierte Aura-Beleuchtung besitzen.

ROG-strix-gtx1060-6g-gaming

Bei GTX 1060, 1070 und 1080 der ROG-Strix-Serie lassen sich die Farben anpassen.


Schnelle SSD & effizientes Netzteil

Das Maximus IX Hero bietet gleich zwei M.2-Steckplätze – eine Schande also, diesen unbestückt zu lassen. Wir entscheiden uns für Samsungs 960 EVO SSD, die eine preisgünstige und immer noch verflixt schnelle Alternative zu der 960 Pro darstellt, der aktuell wohl schnellsten SSD für Endkunden. Damit die beleuchtete SSD-Vorrichtung des Bitfenix Aurora nicht ungenutzt bleibt, verwenden wir als Datenspeicher eine Crucial MX mit 1 TB.

Beim Netzteil halten wir uns hinsichtlich der Beleuchtung zurück und verwenden das unbeleuchtete BitFenix Whisper M 80 Plus Gold Netzteil mit einer Leistung von 650 Watt. Die 650 Watt stellen sicher, dass unser System auch unter Last stabil läuft und dank der 80 Plus Gold Zertifizierung arbeitet das Netzteil effizient und schont unseren Geldbeutel.

Mit AURA wird der Schreibtisch zur Gaming-Disco

Damit nicht nur das Gehäuse schick illuminiert wird, verwenden wir auf dem Schreibtisch die ROG Claymore Core Tastatur und die ROG Strix Spatha Maus. Die Claymore Core mit Cherry MX-Schaltern bietet alles, was man von einer Gaming-Tastatur erwartet: On-the-Fly-Makros, 100 Prozent Anti-Ghosting mit N-Key-Rollover und viele weitere Funktionen sind mit an Bord.

claymore-core

Individuelle Beleuchtung wird mit der mechanischen Tastatur ROG Claymore groß geschrieben.


Mit ihrem schicken Aluminiumgehäuse wertet sie in Kombination mit der RGB-LED-Beleuchtung, die jede Taste einzeln beleuchtet, euren Schreibtisch auch optisch auf. Gleiches gilt für die ROG Spatha Gaming-Maus, die zwölf programmierbare Tasten bietet und sowohl kabelgebunden als auch kabellos genutzt werden kann.

Bei ihr sind die seitlichen Tasten, das Mausrad und das ROG-Logo beleuchtet. Beide Produkte unterstützten Aura Sync und können ihre Beleuchtung miteinander synchronisieren – die Beleuchtung ist somit auch auf dem Schreibtisch perfekt aufeinander abgestimmt.

rog-spatha

Die ROG Spatha funktioniert wahlweise mit oder ohne Kabel und bietet individuelle Beleuchtung.


LED-Stripes für den RGB-Gaming-PC

Zum Schluss wollen wir noch das Gehäuse etwas mehr in Szene setzen. Hierzu verwenden wir einen RGB LED Strip von Phantek. Weitere Partner, deren Produkte das ASUS Aura Sync Feature unterstützen sind Silverstone, Cablemod und Phantek. Alle ASUS Mainboards mit RGB-Header unterstützen die 5050 RGB LED-Strips mit einer Spannung von 12 Volt bei einer Stromstärke von zwei Ampere.

Wir empfehlen jedoch auf unsere zertifizierten Partnerprodukte zurückzugreifen. Zudem sollten keine Strips mit einer Länge von mehr als zwei Metern zu verwendet werden, um die beste Helligkeit zu erreichen.

phanteks-rgb-led-streifen

Anschluss: Ein Adapter muss her

Den Arbeitsspeicher verbinden wir mit einem von zwei RGB-Anschlüssen des  ROG Maximus IX Hero. Für die restlichen Komponenten verwenden wir das Phantek 4-Pin RGB LED Adapterkabel. Dieses bietet einen Anschluss für den LED-Streifen und für die Beleuchtungsoption des Gehäuses und wird mit dem zweiten RGB-Anschluss des Mainboards verbunden.

Eine Software, sie alle zu knechten kontrollieren

Wir haben unser System zusammengeschraubt und können nach der Installation des Betriebssystems und der Treiber die Beleuchtung über die Aura Software steuern. Die einzelnen Komponenten können ausgewählt und mit individuellen Farben und Beleuchtungseffekten in Szene gesetzt werden. Eine statische Beleuchtung ist euch zu langweilig? Kein Problem! Die Aura RGB-Beleuchtung kann verschiedene Effekte wiedergeben und bietet beispielsweise stroboskopische oder pulsierende Beleuchtungseffekte. Es ist auch möglich die Farben der Musik oder CPU-Temperatur anzupassen. Auf Wunsch synchronisieren wir die Beleuchtung aller Komponenten über AURA Sync und verpassen unserem PC eine einheitliche Beleuchtung.

aura_software

Mit der AURA Software könnt ihr die Beleuchtung ganz einfach unter Windows anpassen.


Ihr seht, die Aura RGB-Beleuchtung ermöglicht eine einfache und vergleichsweise kostengünstige Beleuchtung der PC-Komponenten, da ein Großteil der neuen ASUS-Produkte bereits mit den RGB LEDs ausgestattet sind. Kosten für einen RGB-Controller entfallen, da das Mainboard diese Aufgabe übernimmt. Wir wünschen viel Spaß beim Zusammenbau!


Mehr zum Thema Kaby-Lake-Mainboards:

► Leiser Gaming-PC mit Kaby-Lake-CPU

► Kaby Lake: Welches Z270-Mainboard für welchen Prozessor?

Das könnte dich auch interessieren:
Z270 leise kühlen
Leiser Gaming-PC mit Kaby-Lake-CPU

Euch stören die Geräusche eurer Lüfter? Mit den...

Schließen