Top 5 Spiele-Highlights mit der besten Grafik

Top 5 Spiele-Highlights mit der besten Grafik
Weihnachten steht bereits kurz vor der Tür und langsam muss man sich Gedanken machen, mit welchen Spielen man die Feiertage verbringen sollte. Glücklicherweise erscheinen vor allem zum Jahresende die Titel, die noch einmal das Letzte aus eurem Rechner herauskitzeln. Wir präsentieren euch die fünf Spiele, die sowohl spielerisch als auch grafisch eine Wucht sind.

 

Platz 1: Battlefield 1

Einen Schritt zurück in der Zeit geht es dieses Jahr mit Battlefield 1. Entwicklerstudio DICE setzt dieses Jahr nicht auf moderne Kriegsführung, sondern entführt euch in den ersten Weltkrieg. Deutlich langsamer als Battlefield 4 und der Ableger Hardline kämpft ihr im Multiplayermodus auf riesigen Maps gegeneinander, brettert mit ikonischen Panzerfahrzeugen durch das Gebiet und kämpft um taktische Punkte. Wie gewohnt lässt sich eure Umwelt nach Belieben zerstören und ermöglicht so, neue Wege und Möglichkeiten. Die Kampagne kann sich in diesem Jahr ebenfalls sehen lassen: In der Rolle von mehreren Soldaten und Soldatinnen erlebt ihr verschiedene Facetten des Krieges.

Erneut finden viele Schlachten in Battlefield 1 in Vehikeln statt.

Erneut finden viele Schlachten in Battlefield 1 in Vehikeln statt.



Battlefield 1 empfohlene Hardware:
Prozessor AMD FX 8350 Wraith / Intel Core i7 4790 oder gleichwertig
Passendes Mainboard: für AMD: ASUS 970 Pro Gaming Aura / für Intel: ASUS ROG Maximus VIII Hero
Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 / AMD Radeon RX 480
DirectX: DirectX 11.1-kompatible oder vergleichbare Grafikkarte
Erforderliche Online-Verbindung: Internetverbindung mit mindestens 512 KB/s Geschwindigkeit
Betriebssystem: 64-bit Windows 10 oder höher
Speicherplatz: 50 GB


 

Platz 2: Titanfall 2

Ein weiteres Augenschmankerl ist Titanfall 2. Sowohl die Kämpfe der Piloten untereinander als auch die Schlachten in den riesigen Titans sind grandios umgesetzt und sorgen für mehr als einen Moment der Gänsehaut. Spielerisch gehört Titanfall 2 zu den schnellsten Shootern, die in diesem Jahr erschienen sind. In jeder Mehrspielerpartie bewegt ihr euch in Windeseile von A nach B und kämpft gegen eure Feinde. Die Kampagne ist ebenfalls hervorragend umgesetzt und erinnert bisweilen gar an das legendäre Half-Life 2, in dem jeder Level anders war als der davor.

Vor allem die Kampagne von Titanfall 2 ist eine Augenweide.

Vor allem die Kampagne von Titanfall 2 ist eine Augenweide.


Titanfall 2 empfohlene Hardware:
Betriebssystem: Windows 7 64-Bit oder höher
Prozessor: Intel Core i5-6600 oder höher
Passendes Mainboard: ASUS ROG Maximus VIII Hero
Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
Speicherplatz: 45 GB
Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 / AMD Radeon RX 480
DirectX: Version 11


Titanfall 2 empfohlene Hardware Ultra 4K60:
Betriebssystem: Windows 7 64-Bit oder höher
Prozessor: Intel Core i7-6700k oder höher
Passendes Mainboard: ASUS ROG Maximus VIII Hero
Speicherplatz: 45 GB
Grafik: NVIDIA Geforce GTX 1080 6GB
DirectX: Version 11




Platz 3: Watch_Dogs 2

Wie schön San Francisco aussehen kann, zeigt euch Ubisoft in Watch_Dogs 2. Das unverbrauchte Setting wird als Rahmen für eine Hacker-Story genutzt, in der ihr für die Untergrund-Hacker-Gruppe DeadSec gegen das neugierige Betriebssystem ctOS 2.0 kämpft. Bereits in den ersten Trailern überzeugt San Francisco nicht nur durch seine detailreiche und farbenfrohe Umsetzung in Watch-Dogs 2, sondern auch durch seine zahlreichen Interaktionsmöglichkeiten. Die offene Welt soll euch viele Gameplay-Möglichkeiten bieten und ihr werdet mit vielen verschiedenen Vehikeln die Stadt erkunden können. Ab dem 29. November ist Watch-Dogs 2 für den PC erhältlich.

Watch_Dogs 2 zeigt ein detailliertes San Francisco.

Watch_Dogs 2 zeigt ein detailliertes San Francisco.



Watch_Dogs 2 empfohlene Hardware:
Prozessor: Intel Core i5 3470 @ 3,2 GHz, AMD FX 8120 @ 3,9 GHz
Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 970 oder besser
Betriebssystem: Windows 7 SP1 64 Bit oder höher
Speicherplatz: 50 GB verfügbarer Speicherplatz



Platz 4: Dishonored 2

In der Rolle von Kaiserin Emily Kaldwin oder Corvo Attano schleicht oder kämpft ihr euch durch Dishonored 2. Wie bereits im Vorgänger reagiert die komplette Spielwelt auf eure Entscheidungen und lässt euch die Wahl, eure Gegner aus dem Hinterhalt auszuschalten oder im Frontalkampf auf sie loszustürmen. 15 Jahre nach den Ereignissen aus dem ersten Teil von Dishonored durchforstet ihr Karnaca, eine einst glanzvolle Küstenstadt. Diese Details der Stadt sind beeindruckend und machen bereits in den ersten Trailern Lust auf mehr.

Es liegt an euch, ob ihr dunkler Magie oder roher Gewalt ans Ziel kommt.

Es liegt an euch, ob ihr mit dunkler Magie oder roher Gewalt ans Ziel kommt.



Dishonored 2 empfohlene Hardware:
Betriebssystem: Windows 10 64-Bit-Versionen
Prozessor: Intel Core i7-4770 / AMD FX-8350 oder besser
Passendes Mainboard: für AMD: ASUS 970 Pro Gaming Aura / für Intel: ASUS ROG Maximus VIII Hero
Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
Grafik: Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 / AMD Radeon RX 480
Speicherplatz: 60 GB verfügbarer Speicherplatz


 

Platz 5: Call of Duty: Infinite Warfare

Wie jedes Jahr ist Call of Duty eine sichere Nummer: Infinity Ward bringt euch mit Call of Duty: Infinite Warfare eine mehr als solide Kampagne, die euch zum ersten Mal in der Reihe fantastisch aussehende Weltraumschlachten liefert und zeigt durch die Einbindung von Schauspielern wie „Game of Thrones“-Darsteller Kit Harington als Bösewicht oder Rennfahrer Lewis Hamilton eindrucksvoll, was im Call-of-Duty-Universum alles möglich ist. Ein weiteres Highlight ist der Zombie-Modus „Zombies in Spaceland“, der euch in einem Freizeitpark der 80er-Jahre nur so vor Klischees triefend gegen allerlei Untote antreten lässt. Prominenter Pate ist David Hasselhoff, der ebenfalls den DJ des Parks mimt.

Der Zombie-Modus ist in diesem Jahr erneut ein Highlight von Call of Duty: Infinite Warfare

Der Zombie-Modus ist in diesem Jahr erneut ein Highlight von Call of Duty: Infinite Warfare



Call of Duty: Infinite Warfare minimale Hardware:
Betriebssystem: Windows 7 64-Bit oder höher
Prozessor: Intel Core i3-3225 @ 3,30 GHz oder eine vergleichbare CPU
Passendes Mainboard: ASUS ROG Maximus VIII Hero
Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 660 2 GB / AMD Radeon HD 7850 2 GB
DirectX: Version 11
Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
Speicherplatz: 70 GB verfügbarer Speicherplatz
Soundkarte: DirectX-11-kompatibel





Das könnte dich auch interessieren:
Teilnahmebedingungen für Gewinnspiel: ROG Strix GTX 1070 Ti Advanced

Teilnahmebedingungen für Facebook Verlosungen1. VeranstalterVeranstalter dieses Gewinnspiels ist...

Schließen